Verschiedene Arten von Aktien

by admin
Stammaktien
Verschiedene Arten von Aktien
Der Aktienmarkt war traditionell das Zentrum für Transaktionen, die den Kauf und Verkauf verschiedener Unternehmensanleihen inkludieren. Mehrere Arten von Aktien werden sowohl an Börsen als auch über Electronic Communications Networks (ECN) gehandelt. Trader teilen Aktien normalerweise in die beiden unten beschriebenen Gruppen ein.

Stammaktien

Wenn die meisten Menschen über Aktien sprechen, beziehen sie sich normalerweise auf Stammaktien. Stammaktien bestehen aus einer Art von Sicherheit, die von einem Unternehmen ausgegeben wird und welche die grundlegendste Aufteilung der Inhaberschaft an diesem Unternehmen repräsentiert.
Stammaktien haben normalerweise Stimmrechte. Das bedeutet, dass die Aktionäre im Falle von wichtigen Entscheidungen, wie zum Beispiel der Wahl eines Geschäftsführers oder des Vorstands oder der Expansion des Unternehmens durch die Ausgabe neuer Aktien, mitentscheiden und abstimmen können.
Der Besitzer von Stammaktien ist in Form von Dividendenzahlungen auch an den Einnahmen des Unternehmens beteiligt. Allerdings bezahlen viele Unternehmen heutzutage keine Dividenden für ihre Stammaktien aus.


Broker
Kategorie
Deposit Min
Leverage
Aktion
1.Plus500
CFD
100€
1:294
25€ Bonus - Es gelten die AGB
Einzahlungsbonus 30% - Es gelten die AGB

Vorzugsaktien

Vorzugsaktien sind Aktien, welche Vorteile gegenüber Stammaktien haben, da sie im Falle der Liquidation des Unternehmens, beispielsweise aufgrund von Bankrott, bevorzugt behandelt werden. Obwohl sie eine sichere Investition sind, werden solche Aktien nicht so stark gehandelt und sind nicht so beliebt wie Stammaktien, da es auch andere bemerkenswerte Unterschiede gibt.
Viele Unternehmen zahlen zum Beispiel regelmäßig Dividenden für ihre Vorzugsaktien aus, während sie komplett darauf verzichten Dividenden für ihre Stammaktien auszuzahlen. Dennoch haben die Vorzugsaktien, abhängig vom jeweiligen Unternehmen, in vielen Fällen keine oder limitierte Stimmrechte.

Vorzugsaktien

Ein weiterer wichtiger Unterschied ist die Tatsache, dass die Vorzugsaktien eines Unternehmens normalerweise teurer verkauft werden als Stammaktien – häufig aufgrund ihrer höheren Sicherheit und ihres Ertrages. Außerdem ist der Markt für Vorzugsaktien weniger liquide als jener für Stammaktien des Unternehmens, da die meisten Unternehmen weniger Vorzugsaktien ausgeben.
Interessanterweise sind viele Vorzugsaktien „kündbar“, was bedeutet, dass das Unternehmen diese Aktien nach eigenem Ermessen und zu jedem beliebigen Zeitpunkt zu einem bestimmten Preis zurückkaufen oder zurücknehmen kann. Natürlich inkludiert der Einzug von Vorzugsaktien durch das Unternehmen im Normalfall den Rückkauf der Aktien zum oder über dem aktuellen Handelspreis.
Außerdem werden verschiedene Klassen von Vorzugsaktien ausgegeben, um die Stimmrechte einer Gruppe von Investoren gegenüber einer anderen zu beschränken. Diese Aktien haben normalerweise Bezeichnungen wie „Vorzugsaktie A“ oder „Vorzugsaktie B“ und können sich sowohl betreffend den Preis als auch den Platz innerhalb der Hierarchie bei der Liquidation von Vermögenswerten des Unternehmens unterscheiden.

Umtauschbare Wertpapiere

Neben Stamm- und Vorzugsaktien bieten Unternehmen den Investoren manchmal umtauschbare Wertpapiere an. Zu den umtauschbaren Wertpapieren gehören einerseits Anleihen, die vom Investor in Aktien umgewandelt werden können, und andererseits Vorzugsaktien, die später in eine größere Anzahl von Stammaktien umgewandelt werden können, wobei festgelegte Bedingungen gelten.
Umtauschbare Vorzugsaktien sind Vorzugsaktien, deren Aktionär die Möglichkeit hat, diese umzuwandeln. Umtauschbare Vorzugsaktien weisen normalerweise eine Zeitbeschränkung auf und müssen über einen bestimmten Zeitraum besessen werden, bevor sie umgewandelt werden können.
Wenn sie zu einem beliebigen Zeitpunkt nach einem bestimmten angegebenen Datum ausgeübt werden, gibt die Umwandlungsoption dem Besitzer das Recht, die Vorzugsaktien zum im Prospekt angegebenen Verhältnis in Stammaktien umzuwandeln. Umtauschbare Vorzugaktien werden auf Englisch als „Convertible Preferred Shares“ bezeichnet.
Aktien, die umtauschbar und/oder bevorzugt sind, verfügen über einzigartige Rechte und Spezifikationen, welche Sie vor dem Kauf unter die Lupe nehmen sollten, indem Sie das Prospekt genau durchlesen. Außerdem scheint der Kauf von Aktientypen, die keine Stammaktien sind, weiter verbreitet unter Investoren als unter spekulierenden Aktienhändlern, da sie liquider sind und höhere Spreads aufweisen, als diese im Markt für Stammaktien normalerweise üblich sind.
Es lohnt sich daher, gut darüber informiert zu sein mit welchen Sicherheiten Sie handeln möchten und sich klar zu werden, ob Sie mit Aktien handeln möchten, um zu investieren oder zu spekulieren.

+ AktienKaufen

Comments


Kommentare sind geschlossen.